Wilke, Carl M.
!

Carl M. Wilke, Wie Paul Franklin Phantomjäger wurde

Pilot in drei Kontinenten

ISBN 978-3-95638-401-1
320 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen

April 1972. Lieutenant Paul G. Franklin ist nach seiner Ausbildung als Aufklärungspilot in der US-Air Force für ein Jahr nach Thailand kommandiert, um mit seinem Flugzeug vom Typ Phantom im Vietnamkrieg Einsätze – allein, unbewaffnet und unerschrocken - zu fliegen. Weit entfernt von seiner Familie und seinem Land wird er mit den Gefahren und Bedrohungen des Krieges konfrontiert und lernt, die Spannungen zwischen der fremden Kultur in Südostasien und dem Krieg auf der einen Seite und dem American Way Of Life und dem Leben im Frieden auf der anderen Seite zu bewältigen. Seine Frau lebt inzwischen mit dem gemeinsamen Sohn weiterhin in den USA. Nach dem Ende seiner Einsatzzeit in Südostasien wird er nach Zweibrücken in Deutschland versetzt, wo er nach dem „heißen Krieg“ die Spannungen des Kalten Krieges kennen lernt.